Es gab ein Problem beim Laden der Kommentare.

Wichtiger Hinweis über Certificate Pinning auf der Teamwire Public Cloud

HelpDesk  »  Neuigkeiten  »  Viewing Article

  Drucken
Sehr geschätzte Partner und Kunden,

wir informieren Sie darüber, dass in einigen Wochen alle Teamwire Clients, die sich mit unserer Public Cloud verbinden, das SSL-Serverzertifikat mithilfe des so genannten Certificate Pinning überprüfen werden, bevor eine Kommunikation entstehen kann. Mit dieser Maßnahme machen wir die Kommunikationskanäle von Teamwire noch sicherer. Diese Erweiterung betrifft alle iOS-, Android- und Desktop-Client-Versionen ab Ende Januar 2019.


Erforderliche Änderungen

Wenn Sie die Teamwire Public Cloud verwenden und über einen Proxyserver verfügen, der SSL/TLS/HTTPS Verbindungen aufbricht, können Ihre Teamwire Benutzer zukünftig keine Verbindung zur Public Cloud ohne die entsprechende Konfiguration herstellen.


TO DO: Konfigurieren Sie bis zum 25. Januar 2019 eine Ausnahmeregel für das Backend der Teamwire Public Cloud (backend.teamwire.eu).
Alle Teamwire Clients, die nach diesem Datum veröffentlicht werden, enthalten die Funktion des Certificate Pinning.


Wenn Sie Teamwire auf einem On-Premise Server oder einer Private Cloud betreiben, müssen Sie keine Maßnahmen ergreifen.


Save the date!


25. Januar 2019: Fügen Sie eine Ausnahme für Verbindungen zu backend.teamwire.eu Ihren Proxy-Einstellungen hinzu

Mit besten Grüßen,

Ihr Teamwire Customer Support

Teilen über

Related Articles


Self-Hosted Help Desk Software by SupportPal
© Teamwire Support